Hepatozelluläres Karzinom - Untersuchungen zur malignen Transformation mittels retroviralen Gentransfers (C07)

Projekt: Forschung

Verbindungen anzeigen

Projektleitende

  • Benten, Daniel, (Projektleitung)
  • Fehse, Boris (Projektleitung)

Bibliografische Daten

Beschreibung

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) - Projektnummer 80750187

Teilprojekt zu SFB 841: Leberentzündungen: Infektion, Immunregulation und Konsequenzen

Das Hepatozelluläre Karzinom (HCC) ist eine der häufigsten malignen Erkrankungen. Die zunehmenden Hinweise, dass Insertionsmutagenese, verursacht z.B. durch das Hepatitis B Virus, eine kausale Rolle beim HCC spielt, legen nahe, diesen Prozess gezielt zu nutzen, um pathogenetisch relevante Gene und Netzwerke zu identifizieren. Wir wollen in spezifischen Mausmodellen Leber(stamm)zellen mittels hypermutagenen Vektoren transformieren, um so molekulare Mechanismen sowohl der entzündungsassoziierten als auch der entzündungsunabhängigen Transformation zum HCC zu identifizieren.
StatusBeendet
Tatsächlicher Beginn/-es Ende01.01.1431.12.18